Viva Viktoria! | Fiesta Viktoria #3 bringt Viktoriaviertel zum Beben!

Liebe Viva Viktoria! - Mitstreiter und Mitstreiterinnen,
liebe Freundinnen und Freunde des Viktoriaviertels,
liebe Fans aktiver Bürgerbeteiligung,

die dritte Fiesta Viktoria ist vorbei, die dritte Kulturnacht im Bonner Viktoriaviertel ist Geschichte - und wird noch lange die Köpfe und Herzen derjenigen bewegen, die dabei waren. Denn was dort am vergangenen Samstag, 15.Juli 2017 von 18 Uhr bis frühmorgens um 3 an freier Kultur über die Bühnen der fünfzehn Locations im Viertel ging, war einzigartig, war ungewöhnlich und begeisternd. Der Bonner GA bringt es mit seinem Titel "Gelebte Vielfalt im Viktoriaviertel" auf den Punkt. Viele viele hundert Menschen waren an diesem Abend gekommen, um den mehr als 40 Programmpunkten auf der Agenda der Fiesta Viktoria zu lauschen. Um Bonn einmal anders zu erleben, ein wenig Großstadtflair zu atmen und Teil einer Veranstaltung zu sein, die von der Improvisation lebt, von der Leidenschaft der ehrenamtlichen OrganisatorInnen und vom Auftritt der vielen Künstlerinnen und Künstler auf Spendenbasis. Hier die besten Bilder dazu! 

Genau dieses Fiesta-Konzept "von unten" macht die Kulturnächte im Viktoriaviertel so außergewöhnlich. Und zeigt beispielhaft, wofür das Viertel hinter dem Alten Rathaus auch sonst steht: Ehrliches, authentisches Leben in der Stadt ohne großen SchnickSchnack. Nicht immer schick, aber auf jeden Fall ganz nah dran am Alltag und den Interessen der Menschen  Eher handgemacht und immer persönlich. Im Viktoriaviertel trifft man sich ganz unkompliziert auf der Straße, vor dem Kiosk oder im Bioladen. Auf einen Kaffee. Auf ein Bier. Oder eine Portion Pommes. Und kommt schnell ins Gespräch mit anderen Menschen, die hier leben, arbeiten, einkaufen oder ihre Freizeit verbringen. Die Interviews mit Amy, Guido, Lui und Cedric, mit  Rambod, Axel und Uli, also mit  Menschen aus dem Viertel, die hier jeden Tag unterwegs sind, vermitteln eine Ahnung vom Lebensgefühl im Viktoriaviertel.

Einblick in den Stand der Proben zur ersten Premiere der Spielzeit 2017/2018 gab bei der Fiesta Viktoria das Team des Bonner Schauspiels unter Volker Lösch: BONNOPOLY. DAS WCCB. DIE STADT. UND IHR AUSVERKAUF setzt sich kritisch und provokativ mit der Frage auseinander, was eine Stadt eigentlich ausmacht. Und gibt radikale Antworten. Wichtiger Bestandteil der Inszenierung ist ein vielstimmiger Bürgerchor. Und genau dieser Chor zeigte am Samstag schon einmal, was wir im Herbst auf der Bonner Schauspielbühne erwarten dürfen. Beeindruckend!

Die 3. Fiesta Viktoria steht mit ihrem Konzept symbolisch dafür, wie wir uns die Zukunft des Viktoriaviertels wünschen: Viktoria bleibt Viertel! Mit allem, was dazugehört. Individueller, persönlicher Einzelhandel. Kleinteilige Strukturen und ein vielfältiger Mix aus Einkaufen, Wohnen, Arbeiten, Essen und Trinken. Ein eigenständiges Viertel im Herzen Bonns. Mit eigenem Charakter. Einzigartig und anders als der Rest der Bonner Innenstadt. Und eben gerade kein weiterer Teil der kommerzialisierten Bonner Einkaufszone. Sondern ein besonderer städtischer Raum für Neues. Für Improvisiertes. Für Ungewöhnliches. Eine Art Stadtlabor, in dem an der Zukunft Bonns als urbaner Stadt gearbeitet wird.

Ein breites Bonner Bündnis aus Bürgerinitiativen und Vereinen hat für diese Vision inzwischen Kriterien erarbeitet. Und diese in einer Petition onlline gestellt. Unsere Bitte:  Unterzeichnen Sie JETZT unsere Petition! Und zeigen Sie so Ihre Unterstützung für einen neuen Weg in der Bonner Stadtentwicklung, der die Menschen in Bonn in den Mittelpunkt stellt. 

Einen guten Start in den Bonner Sommer wünschen 

Axel Bergfeld + Bernd Eder

Viktoria bleibt Viertel!
Bonn ist unsere Stadt!

kontakt@viva-viktoria.de

www.viva-viktoria.de

 

Impressum

 

 

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.